Aktueller Release

NEUES Album
ÜBERALL ZU HAUSE
ab JETZT erhältlich!

bei amazon.de bestellen

--

NEUE Single
IN EIN PAAR JAHREN
JETZT erhältlich!

bei amazon.de downloaden

Musikvideo ansehen

Nächste Termine

"Überall zu Hause Tour 2019"

26.04.19 - Saarbrücken (D)
27.04.19 - Stuttgart (D)
28.04.19 - Ravensburg (D)
30.04.19 - Obertraubling (D)

Weitere Infos im Menü unter "Termine"

Tickets Österreich
Tickets Deutschland
Tickets Schweiz

Umfrage

Würdet ihr euch (kostenlos) in einem Christina Stürmer Forum anmelden und dort aktiv mitdiskutieren?
 

Login

Termine

Veranstaltung 

Titel:
Konzert
Wann:
04.05.2019 20.00 Uhr
Wo:
Große Freiheit 36 - Hamburg
Kategorie:
Überall zu Hause Tour 2019

Beschreibung

Veranstaltungsort

Große Freiheit 36
Veranstaltungsort:
Große Freiheit 36   -   Website
Straße:
Große Freiheit 36
PLZ:
22767
Stadt:
Hamburg
Bundesland:
Hamburg
Land:
Land: de

Beschreibung

Wenn man die Grosse Freiheit 36 im Erdgeschoss betritt, gelangt man in den das Herzstück –
den grossen Konzertsaal. Hier finden Konzerte bekannter nationaler und internationaler Stars statt.
An den Wochenenden sowie Sonderöffnungstagen dient der Raum als Discothek,
welche über 1000 Gäste fasst

Im Saal befindet sich unsere grosse Bühne für die Konzerte.
Davor eine grosse Fläche für die Zuschauer bei Konzerten,
welche zum Discobetrieb als Tanzfläche dient. 
Über der Tanzfläche befindet sich ein Traversensystem mit einer Lichtanlage,
die für die richtige Stimmung am Wochenende sorgt.

Am Rande des Raumes befinden sich drei Tresen mit Barhockern und einigen hohen Tischen.
Oben im Saal befindet sich ein grosser Rang, von dem man den kompletten Saal beobachten kann.

Bereits in den 40er Jahren befand sich hier, das durch die Hans-Albers-Filme berühmt gewordene Vergnügungslokal „Hippodrom“, in den Filmen war stets die Rede von der Großen Freiheit Nr. 7,
jedoch in Wirklichkeit war es die Nr. 36 in der die Filmszenen abgedreht wurden.
Danach folgten einige Läden, die sich jedoch nie lang genug halten konnten.
Nach den Bombenangriffen wurde das Gebäude vollständig zerstört,
wurde jedoch nach dem Krieg wieder aufgebaut.

1985 eröffnete Karl-Hermann Günther das Gebäude wieder unter dem jetzigen bekannten Namen
„Große Freiheit 36“. Sein Konzept, einen Konzertclub mit Gastronomie zu verbinden war
damals neuartig für den Kiez, aber der Plan ging auf.

Eigentlich war das Projekt zum Scheitern verurteilt: Seit dem zweiten Weltkrieg galt diese Adresse als “verseucht”.
Kein Club, keine Bar, keine Konzerthalle konnte sich hier halten.
Karl Herrmann Günther, Clubbetreiber aus Schleswig Holstein, war 1985 auf der Suche nach
einer großen Konzerthalle in Hamburg.
Allen Warnungen zum Trotz besichtigte er auch das Gebäude der Grossen Freiheit 36.
Ein skurriles Bild bot sich dem erstaunten Besucher:
der eigentlich charmante, holzvertäfelte Saal mit seiner Balustrade im Obergeschoss war völlig verbaut.
Ein monströser Holz- und Betonklotz thronte inmitten des Raumes.
Dies war Erzählungen nach einmal ein Schwimmbecken, in dem zu Zeiten, als der Saal noch ein
Stripclub war, leicht bekleidete Schönheiten für die Gäste Schwimmkunststücke aufführten.
Günther erkannte jedoch das Potential des Raumes, vorallem die herrliche Akustik aufgrund des vielen
Holzes.
Drei Monate lang baute er den Saal komplett um.
Am 19. September 1985 eröffnete die “Grosse Freiheit 36″.
Der Bluesgitarrist Rory Gallagher spielte auf und sorgte für den ersten legendären Abend.
Über 2.000 Gäste hatten sich in den Saal gequetscht, viele mussten vor der Tür bleiben.
Das Konzept hieß: Alles geht! Newcomer wie Stars, Country und Western standen ebenso
auf dem Programm wie harter Rock und softer Soul. Fachsimpelt man mit Musikfreunden
über den Club, erklingt immer wieder das eine Adjektiv: legendär!
Gemeint sind die Konzerte, denn in den ersten zehn Jahren wurde hier noch mehr
Livemusik gespielt als heute.
An drei, vier Abenden pro Woche standen Bands und Solokünstler auf der Bühne.
Phasenweise wurde sogar täglich Livemusik geboten, sonnabends gab es zwei Konzerte für 10 DM.
Nach einem Jahr war die Grosse Freiheit 36 bereits fester Bestandteil der Clubkultur.
Zu dieser Zeit eröffneten auch der Kaiserkeller und das Blumencafé im Obergeschoss.
Damit wurde ein völlig neues Konzept geschaffen: Konzerte im Saal, danach Disko im Kaiserkeller und Gastronomie im Blumencafé. Speisen, Konzerte und Tanzen unter einem Dach.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren